Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet
OK
Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet

Meine Gefühle fahren Karussell – wenn du da bist hält es an: Herausforderung Demenz

Kurs-Nr: A21-34

Zielgruppe:

Mitarbeitende aus der ambulanten und stationären Gesundheits-, Krankenpflege und Altenpflege, Mitarbeitende aus Assistenzbereichen, sowie Angehörige anderer Berufsgruppen und Interessierte, die an der Versorgung von Menschen mit kognitiven Defiziten beteiligt sind.



Kursleitung:
Annegret Müller

Veranstaltungsort:
wewole FORUM
Bahnhofstr. 7a-c
44623 Herne

Teilnehmerzahl:
18 – 20

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen beschränkt. Bei weniger als 15 Teilnehmern kann der Kurs leider nicht durchgeführt werden.



Teilnahmegebühr:
145,00 Euro


Termin:
Mittwoch, 03.11.2021
09:00 - 17:00 Uhr

 

Meine Gefühle fahren Karussell – wenn du da bist hält es an: Herausforderung Demenz
Spirituelle Sorge bei Menschen mit Demenz

 

Kann ich mir das Gefühlsleben von Menschen mit Demenz vorstellen und wenn ja, wie sieht es aus? Wie fühlt es sich für mich an, wenn ich mir vorstelle, dass sich meine Lebenswelt mehr und mehr in einzelne Fragmente auflöst? Kann ich es im Ansatz begreifen, warum meine Welt nicht mehr so aussieht, wie sie mal war?

 

Gefühle sind unsere Wegbegleiter, wir brauchen sie um spontan entscheiden zu können. Sie sind entscheidendes Element des inneren Ortes der Bewertung.

 

Für Menschen mit einer Demenz sind diese Gefühle oft lebendiger denn je – doch sie können diese nicht (mehr) als Mittel der Entscheidung und Bewertung nutzen. Ihre Gefühle und Antriebe sind jedoch ihre wichtigsten Quellen, aus denen sie schöpfen können.

 

Sie sind der spontane Ausdruck ihres Befindens, die Reaktion auf Erlebtes oder auf Begegnungen. Wir müssen diese Gefühle achten und ihnen Raum geben.

  

Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Sinn einer Palliativversorgung und hospizlichen Begleitung Menschen mit Demenz eine achtsame Aufmerksamkeit zugute kommen zu lassen und dabei auch die Zugehörigen mit einzubeziehen. Um dieses Konzept mit Leben zu füllen, benötigen alle an der Versorgung und Begleitung beteiligten Mitarbeiter*innen einen geeigneten Kenntnisstand, Handlungsweisen und eine reflektierende Haltung.

  

Ziel dieser Fortbildung ist es, Sie für eine reflektierende Haltung zu sensibilisieren. Sie haben die Möglichkeit sich in die Welt von Menschen mit kognitiven Defiziten einzufühlen, Gefühle und Reaktionen auf Augenhöhe zu betrachten und gemeinsam einen kreativen Umgang und Handlungsweisen zu erarbeiten. Betroffene brauchen Ihre Unterstützung, damit sie sich trotz ihres kognitiven Verfalls als wertvolle Person fühlen, als kompetent erleben und ein hohes Maß an Lebensqualität erfahren können.

  

 

Besondere Hinweise:

Teilnahmebescheinigung

Anmeldeformular