Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet
OK
Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet

Ist heute ein guter Tag? – Kommunikation und Interaktion mit Menschen mit Demenz

Kurs-Nr: A23-24

Zielgruppe:

Pflegende und Angehörige anderer Berufsgruppen, die an der Palliativmedizin, Palliativpflege und hospizlichen Betreuung beteiligt sind, Palliativmediziner



Kursleitung:
Ursula Hampe


Veranstaltungsort:
Seminarzentrum Ev. Krankenhaus Herne-Mitte



Teilnehmerzahl:
15 – 20

Teilnahmegebühr:
178,00 Euro (inkl. warmer u. kalter Getränke u. Gebäck)


Termin:
Dienstag, 23.05.2023
09:00 - 17:00 Uhr

„Ist heute ein guter Tag?“ Kommunikation und Interaktion mit Menschen mit Demenz

Demenziell veränderte Menschen leben in ihren Erinnerungen, so auch demenziell veränderte Menschen in der letzten Lebensphase.
Vielleicht sind sie gerade selbst in ihrer inneren Welt in Sorge als junge Mutter/Vater von kleinen Kindern. Wir begleiten den alten Menschen, der sich in der letzten Lebensphase befindet.

Diese beiden Wirklichkeiten zu erkennen und als Basis der Begleitung zu sehen ist ein Kunstwerk.
Die Schlüssel zu den alten Menschen sind ihre Emotionen und ihre Erinnerungen. Die Grundlage der Kommunikation ist eine validierende (bestätigende, wertschätzende) inneren Haltung.
Demenziell veränderte Menschen zeigen einen hohen Grad an Ehrlichkeit, Sensibilität und sie haben ein ausgeprägtes Gespür für Echtheit. Das Herz wird nicht dement.

Validation bedeutet dem alten Menschen Orientierung, Sicherheit und ein Gefühl der Heimat zu ermöglichen.
Dies ist gerade jetzt von großer Bedeutung.

Auch die Begleitung der Angehörigen ist eine besondere Herausforderung, da sich der demenziell veränderte Mensch nicht bewusst mit seinem Sterben auseinandersetzen kann, auch nicht mit seinen Angehörigen. Hier gilt es den Angehörigen alternative Formen zur Gestaltung der letzten gemeinsamen Zeit und des Abschiednehmens anzubieten.

Seminarinhalte:
• Begrüßung/Erfahrungen
• Die letzte Lebensphase des demenziell veränderten Menschen
• Übung zur Wahrnehmung der Welt demenziell veränderter Menschen und ihren Bedürfnissen
• Die Erinnerungsbibliothek (Verlauf und Stadien)
• Die Bedeutung und besondere Themen für den Trauerprozess der Angehörigen

Was ist Validation?
• Innere Haltung
• Ziele der Validation
• Bedürfnisse demenziell veränderter Menschen
• Kommunikation ist möglich, wenn...Verbale und non-verbale Methoden
• Was verwirrt mich als Begleitperson- und wie kann ich mich stabilisieren?
• Begleitangebote für Angehörige

In diesem Seminar lade ich Sie ein eigene Begleitsituationen einzubringen und Erfahrungen auszutauschen.


Besondere Hinweise:

Teilnahmebescheinigung

Anmeldeformular