Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet
OK
Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet

Krankheit und Sinn

Kurs-Nr: A19-35

Zielgruppe:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen und Ehrenamtliche aus Hospizen, Palliativstationen, Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheimen, ambulanten Diensten



Kursleitung:
Hartmut Magon

Veranstaltungsort:
Evang. Krankenhaus Herne
Wiescherstr. 24
44623 Herne

Teilnehmerzahl:
16 - 20

Teilnahmegebühr:
112,00 Euro


Termin:
Montag, 20.05.2019
09:00 - 17:00 Uhr

Die Bevölkerung wird im Durchschnitt immer älter. Immer mehr Menschen erfreuen sich guter Gesundheit. Viele Menschen leiden aber auch unter chronischen Erkrankungen. Sehr viele der chronischen Erkrankungen, die früher rasch zum Ende des Lebens geführt haben, sind heute behandelbar und führen zu einem langen Krankheitsverlauf.
 
In diesem Krankheitsverlauf wechseln sich Verdrängung, Hoffnung und Ängste ab. Mit der Verlängerung von zum Tode führenden Erkrankungen stellt sich die Sinnfrage immer wieder neu. Mit wiederholten Rückfällen, mit schwierigen Therapien und dem Wechsel aus Hoffnung und Hoffnungslosigkeit wird auch der Sinn immer wieder neu in Frage gestellt.

In der Vergangenheit gab es in der Gesellschaft Einigkeit über eine religiöse Sinnstiftung. Dies ist schon lange nicht mehr der Fall. Dennoch suchen Betroffene nach dem Sinn ihrer Krankheit und nach dem Sinn des Lebens. Dies ist eine große Aufgabe.

Alle, die Betroffene begleiten, können hier gefragt sein.
 
Wir wollen gemeinsam an der Frage arbeiten, wie Sinn zu finden ist, was bei der Sinnstiftung hilfreich sein kann und wie jeder Einzelne von uns in seiner Professionalität hier Beiträge leisten kann.


Besondere Hinweise:

Teilnahmebescheinigung