Akademie für Palliativmedizin,
Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet
Unser Kursangebot
Informieren Sie sich jetzt über unser aktuelles Kursangebot.

MEHR ERFAHREN

Willkommen bei der APPH Ruhrgebiet

Das Angebot der APPH Ruhrgebiet umfasst nun seit 20 Jahren neben anerkannten und zertifizierten Weiterbildungsgängen, berufsbegleitende Fortbildungen und Arbeitskreise, die Sie in der praktischen Umsetzung unterstützen.
Neben den Angeboten für Ärzte und Pflegende haben sich auch Angebote für Physiotherapeuten, Seelsorgende und Spezialangebote mit multiprofessionellem Ansatz etabliert.

Als  InHouse-Bildung  bieten wir Ihren Einrichtungen vor Ort gezielte, maßgeschneiderte Fortbildungsangebote an und führen Ihre Einrichtung in das ganzheitliche Betreuungskonzept Palliative Care ein.
Ziele

Die Ziele der APPH Ruhrgebiet sind, Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der professionellen Begleiter in der Palliativmedizin und Hospizarbeit zu fördern und die besondere Haltung, die palliativmedizinisches Handeln erfordert, zu entwickeln und zu pflegen. Betroffene und Angehörige werden durch Information, Anleitung und Begleitung sowie Integration in die bestehenden palliativmedizinischen Versorgungskonzepte unterstützt.

Qualitätsmerkmale

Unsere Referenten verfügen über praktische Erfahrungen aus Palliativstationen, Hospizen und aus der ambulanten Palliativversorgung. Somit werden unsere Teilnehmenden in den Fort- und Weiterbildungen aus der Praxis für die Praxis geschult.

Die Qualität der Inhalte orientiert sich an den Vorgaben anerkannter Fachgesellschaften wie DGP, DHPV, den Alpha-Stellen des Landes NRW, den Ärztekammern, der Deutschen Krebshilfe und den zugehörigen Fachverbänden.

Dadurch können wir aktuelle Entwicklungen bei der Planung, Gestaltung und Durchführung der unterschiedlichen Bildungsangebote berücksichtigen.

Die APPH Ruhrgebiet unterstützt zudem die Nationale Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland.

Die gesamtgesellschaftliche Verbesserung des Wissens über palliative und hospizliche Versorgungsstrukturen sowie die Auseinandersetzung mit den Themen Sterben und Tod sind als Handlungspriorität in der Charta verankert. Ziel ist es unter anderem, die Bildungsqualität in der Gesellschaft zu den Themen Krankheit, Sterben und Tod zu stärken.

Unsere nächsten Kurse

A23-03 Modulare Weiterbildung Palliative Care für Pflegende (120 UE)

Zielgruppe:

Pflegefachkräfte aus der Gesundheits- und Krankenpflege, Alten- und Kinderkrankenpflege, andere Berufsgruppen auf Anfrage

Montag, 24. Juni 2024
09:00 – ca. 16:30

Mehr erfahren

B24-02 + B24-03 Modulare Weiterbildung Palliative Care für Pflegende (160 UE)

Zielgruppe:

Pflegefachkräfte aus der Gesundheits- und Krankenpflege, Alten- und Kinderkranken-
pflege, andere Berufsgruppen auf Anfrage
Empfohlen ist eine mindestens zweijährige Berufserfahrung.

Montag, 26. August 2024
09:00 – ca. 16.30 Uhr

Mehr erfahren

A24-02 + B24-02 Multiprofessionelles Basismodul 1 Palliative Care und Hospizarbeit (40 UE)

Zielgruppe:

Pflegefachkräfte aus der Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten/-innen, Altenpflegehelfer/-innen, gesundheits- und Krankenpflegeassistenten/-innenn, medizinische Fachangestellte u.a. interessierte Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen mit abgeschlossener Berufsausbildung

Montag, 26. August 2024
09:00 – ca. 16:30 Uhr

Mehr erfahren

B24-02 + A24-03 Modulare Weiterbildung Palliative Care für Pflegende (160 UE)

Zielgruppe:

Pflegefachkräfte aus der Gesundheits- und Krankenpflege, Alten- und Kinderkranken-
pflege, andere Berufsgruppen auf Anfrage
Empfohlen ist eine mindestens zweijährige Berufserfahrung.

Montag, 26. August 2024
09:00 – ca. 16.30 Uhr

Mehr erfahren

Therapiezieländerung: Das Vordringen der Palliativmedizin in die Intensivmedizin

Zielgruppe:

Palliativmediziner, Pflegende und Angehörige anderer Berufsgruppen, die an der Palliativmedizin, Palliativpflege und hospizlichen Betreuung beteiligt sind

Dienstag, 27. August 2024
09:00 – 17:00 Uhr

Mehr erfahren

PEP® in Palliativpflege und psychoonkologischer Begleitung – Klopftherapie bei Angst und Schmerzen

Zielgruppe:

Pflegepersonal und ArzthelferInnen auf Palliativstationen, ambulanten Hospizpflegediensten und onkologischen Praxen, PalliativkoordinatorInnen, Hospizpflegepersonal, Psychoonkologinnen

Dienstag, 3. September 2024
09:00 – ca. 17:00 Uhr

Mehr erfahren

Diese Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien!

Der Gesetzgeber erlaubt das Speichern von Cookies auf Ihrem Gerät, wenn diese für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Arten von Cookies benötigen wir Ihre Einwilligung (Opt-In).

Darüber hinaus werden auf unserer Webseite auch personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet, die teilweise und ausschließlich zweckgebunden an unsere Partner für Web-Analysen / Statistik weitergeleitet werden. Der Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt in Abhängigkeit Ihrer Nutzung auf dieser Webseite.

Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Speicherung von Cookies und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu, wählen Ihre persönliche Einstellung oder lehnen dies grundsätzlich ab. Bei Ablehnung erfolgt nur die Verarbeitung und Speicherung unbedingt notwendiger Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen oder diese anpassen.

Weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.