Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet
OK
Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet

Modul 9 – Kosmetik/Klangschalen – Achtsamkeit auf der Palliativstation – Möglichkeiten zur Pflege von Körper und Seele

Kurs-Nr: A20-55-09

Zielgruppe:
Palliativmediziner, Pflegende und Angehörige anderer Berufsgruppen, die an der Palliativmedizin, Palliativpflege und hospizlichen Betreuung beteiligt sind.

Kursleitung:
Anne Grüter
Barbara Herzog
Christian Moormann

Veranstaltungsort:

Ev. Krankenhaus
Wiescherstr. 24
44623 Herne



Teilnehmerzahl:
16 - 20

Teilnahmegebühr:
Einzelmodul (8 UE):     132,00 €

Termin:
Dienstag, 27.10.2020
09:00 - 17:00 Uhr

Achtsamkeit auf der Palliativstation – Möglichkeiten zur Pflege von Körper und Seele

  

Ein Kosmetikkurs auf einer Palliativstation? Zunächst einmal klingt das überraschend. Und in der Tat bieten wir einen solchen Kurs nicht speziell für Palliativpatientinnen an. Aber wir haben diese regelmäßig stattfindende Veranstaltung auch für diese Patientinnen geöffnet – um ihnen eine Stück Lebensqualität zu erhalten.

Genau das ist es, worum wir uns im multiprofessionellen Team auf der Palliativstation bemühen: den Menschen bis zum Lebensende möglichst viel Lebensqualität zu erhalten. Im Fokus der Palliativmedizin steht zunächst die Linderung von Beschwerden, aber genauso wichtig ist es, zugleich lebenswerte Perspektiven zu haben. „Was möchte ich noch erleben?“, „Was sollte ich vielleicht erledigen, damit ich zur Ruhe kommen kann?“  Bei der individuellen Bearbeitung dieser Fragen können wir als Profis behilflich sein und den Menschen, die wir begleiten,  damit wieder den Raum für mehr Lebensqualität öffnen.

Doch wie können wir herausfinden, was unseren Patientinnen und Patienten gut tut und was sie wollen? Wie können wir danach bei der Umsetzung behilflich sein? Darum soll es in der Veranstaltung gehen.

Wir möchten Ihnen unsere Herangehensweise und Angebote - unter anderem aus dem Bereich der Achtsamkeitsübungen - vorstellen. Ein Patentrezept gibt es für die Arbeit mit Menschen in der letzten Lebensphasen nicht. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir deshalb weitere praxisnahe Strategien zusammentragen.

Zum Ende der Veranstaltung werden wir uns dann der Frage widmen, welche dieser Strategien wir im Hinblick auf unsere Selbstfürsorge in unseren Berufsalltag mitnehmen können.

 

"Zur Ruhe kommen können..." - "Zu sich selber finden..." das ist etwas was den meisten von uns, aus den unterschiedlichsten Gründen, nicht leicht fällt. Klangmassagen oder Klangschalen können uns dabei eine große Hilfe sein!

Darüber, dass ich auf den Klang der Klangschalen achte finde ich vielleicht auch die Möglichkeit wieder auf "meinen Klang", "meine Schwingungen" zu achten...! Welche Töne gefallen mir, bringen etwas in mir zum klingen? Welche Töne höre ich vielleicht nicht so gern...?

Auf sanfte Art und Weise werden dadurch Blockaden gelöst und Stress

 

 Besondere Hinweise:

  • Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Weiterbildung in Palliativmedizin oder Palliative Care, die von der DGP anerkannt ist. 
  • Teilnahmebescheinigung
  • Anmeldeschluss: Anmeldeschluss: 29.09.2020