Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet
OK
Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet

Modulare Weiterbildung Palliative Care für Pflegende (160 UE)

Kurs-Nr: A22-01

Zielgruppe:

Pflegefachkräfte aus der Gesundheits- und Krankenpflege, Alten- und Kinderkranken-
pflege, andere Berufsgruppen auf Anfrage



Kursleitung:

Annegret Müller
Dipl.-Fachfrau für gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung
Zertifizierte Kursleitung DGP und Moderatorin Palliative Praxis (DGP)




Veranstaltungsort:

Trainingsbergwerk RE e.V., Wanner Str. 30, 45661 Recklinghausen



Teilnehmerzahl:
16 - 20

Teilnahmegebühr:
Basiskurs (160 UE):        2.590,00 €

Aufbaumodul (120 UE):   2.070,00 €


Kursabschnitt 1:
Montag, 10.01.2022 - Freitag, 14.01.2022
10:00-17:00
Kursabschnitt 2:
Montag, 25.04.2022 - Freitag, 29.04.2022
09:00-17:00
Kursabschnitt 3:
Montag, 29.08.2022 - Freitag, 02.09.2022
09:00-17:00
Kursabschnitt 4:
Montag, 09.01.2023 - Freitag, 13.01.2023
09:00-17:00
                                                                             

A22-01 modulare Weiterbildung Palliative Care für Pflegende (160 UE)

 

Der Palliative Care Kurs für Pflegende wird nach dem Curriculum Palliative Care von M. Kern, M. Müller und K. Aurnhammer durchgeführt und möchte Angehörige der pflegenden Berufe in das Konzept von Palliative Care einführen. Das ganzheitliche Betreuungskonzept für Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung, erfordert eine symptomorientierte, kreative und individuelle Begleitung und die Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer.

 

Ziel ist es, Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihre Haltung und das daraus wertschätzende Handeln weiter zu entwickeln und ihr bestehendes Fachwissen zu vertiefen.

 

Mittelpunkt ist das Einüben von Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des schwerkranken, alten und sterbenden Menschen und seiner Angehörigen, aber auch Ihre Aufmerksamkeit sich selbst gegenüber. Das Konzept greift die zentralen Fragen und Probleme der palliativen Pflege und Betreuung auf und vermittelt Einsichten und Erkenntnisse sowie die entsprechenden sozialen, fachlichen und methodischen Kompetenzen.

Die Möglichkeit des aktiven und selbst gesteuerten Lernens wird unterstützt durch wechselnde teilnehmerorientierte Arbeitsmethoden.

 

Zulassungsvoraussetzungen und Zielgruppe

Teilnehmer für einen Palliative Care Kurs für Pflegende benötigen eine dreijährige Ausbildung mit einem staatlichen Examen in Gesundheits- und Krankenpflege bzw. eine dreijährige Ausbildung mit einem staatlichen Examen in Altenpflege. Empfohlen ist eine mindestens zweijährige Berufserfahrung. In Einzelfällen können auch Angehörige anderer Berufsgruppen oder Pflegehelfer mit Erfahrung im Feld zum Kurs zugelassen werden.

 

Stundenumfang und zeitlicher Rahmen

Es gibt zwei Wege die Weiterbildung Palliative Care für Pflegende zu absolvieren:

1. modular:

  • Multiprofessionelles Basismodul 1 Palliative Care zertifiziert (40 UE).
  • Basismodul 2 Palliative Care für Pflegende (120 UE). Zulassung für examinierte Fachkräfte mit dem Nachweis Modul 1 der DGP anerkannten 40 Std. Basissensibilisierung. Zwischen Abschluss Modul 1 und Beginn Modul 2 dürfen max. 24 Monate liegen, um die Zertifizierung für 160 Std. zu erhalten.

 

2. komplett:

  • Kurs mit 160 Std. für Pflegende.

 

Fehlzeiten

Bei Fehlzeiten von über 10 % im Verlauf der Weiterbildung muss die versäumte Zeit nachgearbeitet werden, um das Zertifikat zu erlangen.

 

Abschluss

Die Weiterbildung schließt nach 160 Std. mit einem Kolloquium ab. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss ein Zertifikat, das den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen entspricht.

 

Zertifizierung

Die Weiterbildung nach dem o. g. Curriculum ist von der DGP und dem DHPV anerkannt und nach den Zertifizierungsrichtlinien (DIN ISO 9001) der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zertifiziert.

Der 160 Std. Kurs entspricht den Anforderungen des § 39a und § 37b des SGB V.

 

Termine:

Basismodul 1: multiprofessionell    10.01. – 14.01.2022

Basismodul 2: Kursabschnitt 1:      25.04. – 29.04.2022

                     Kursabschnitt 2:      29.08. – 02.09.2022

                     Kursabschnitt 3:      09.01. – 13.01.2023

 

Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen beschränkt. Bei weniger als 15 Teilnehmern kann der Kurs leider nicht durchgeführt werden.

 

Leitung:

Annegret Müller

Dipl.-Fachfrau für gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung

Zertifizierte Kursleitung DGP und

Moderatorin Palliative Praxis (DGP)

  

Teilnahmegebühr:

Modulares Basismodul 1 (40 Std.): 690,00€

Modulares Basismodul (120 Std.):  2070,00€

Komplettangebot Modul 1+2 (40 Std. +120 Std.): 2590,00€

 

Anmeldung:

APPH Ruhrgebiet

Telefon: 02323/498-2600

Telefax: 02323/498-2601

info@apph-ruhrgebiet.de

 

Besondere Hinweise:

Die Weiterbildung richtet sich nach den zum Zeitpunkt der Durchführung bestehenden Regeln der Coronaschutzverordnung NRW und wird bei Bedarf auch Online-Life oder in Hybrid durchgeführt.


Anmeldeformular
Qualifizierungsbogen
Flyer modulare Weiterbildung